3 Tipps für einen achtsamen Jahresstart

3 Tipps für einen achtsamen Jahresstart

Alle Jahre wieder…

…kommt das Gewicht­s­the­ma Anfang des Jahres auf den Tisch.

Gut gegessen an Wei­h­nacht­en und zwis­chen den Jahren, wirf­st Du jet­zt einen Blick auf das, was da noch kommt im neuen Jahr.

Und das ist gut und nor­mal so. Dir wieder bewusst zu machen, was Dir gut­tut, was Dich fit und vital hält. Und vielle­icht auch wieder das, was Du Dir ange­fut­tert hast, loswerden.

3 Tipps von mir, wie Du acht­sam und intu­itiv jet­zt ins neue Jahr starten kannst:

  1. Nimm das Gute und Wun­der­bare an und in Dir wahr!

So ist es doch meis­tens im Leben: Wir nehmen das Neg­a­tive an uns immer als Erstes in den Blick. Sind frus­tri­ert, gen­ervt, wenn nicht alles so „rund“ läuft mit unser­er Fig­ur, dem Gewicht und unseren Essensvorlieben.

Durch­brich dieses Muster: Starte im neuen Jahr die Gewohn­heit, Dir jeden Tag 5 Minuten zu gön­nen und Dir zu notieren, was wun­der­bar und gut an Dir ist bzw. Gutes Dir wider­fährt. Mit Acht­samkeit machen wir Dinge wertvoll: Und uns selb­st am aller­meis­ten, wenn wir uns diese Bedeu­tung schenken.

2. Hör auf, gegen das Gewicht ständig im Kampf zu sein!

Ständig kämpfen zu müssen, tut Dir nicht gut. Macht Dich müde und energielos.

Ständig mit dem Kopf und den Gedanken bei der Waage und den Kilos zu sein, ist öde.

Dein Kör­p­er und Dein Leben sind Deine Fre­unde, nicht Deine Feinde.

Nimm Dein Poten­tial und Deine Möglichkeit­en wahr. „Leichte“ pos­i­tive Gedanken sind die viel bessere Grund­lage, um sich auf den Weg zu einem „leicht­en“ Leben zu machen: mit bewusstem Essen und einem bewussten Leben.

3. Schreib Dir auf, was Dein Ziel ist!

Aufgeschrieben hält bess­er. So ist es ein­fach. Schon oft gehört? Dann muss was dran sein. Noch nie gehört? Ausprobieren.

Träume Dein Ziel: Lass es in Ruhe vor Augen kom­men, lass die passenden Bilder dazu entstehen.

Und dann schreibe es auf.

Notiere Dir, wie Du das Ziel erre­ichen willst. Bleib beim Ziel real­is­tisch und ver­ant­wor­tungsvoll. Zu große, unre­al­is­tis­che Ziele ent­muti­gen nur. For­muliere das Ziel pos­i­tiv und attrak­tiv. Und über­lege Dir, wie Du das Ziel erre­ichen möcht­est. Welche guten Verän­derun­gen dran sein kön­nen. Was die ersten, kleinen Schritte sein kön­nen. Und feiere Erfolge.

Im Feb­ru­ar starte ich mit meinem „Acht­sam und auf meine Weise Essen­skurs“. Ich begleite Dich auf Deinem acht­samen und intu­itiv­en Weg zu einem wohltuen­den Essver­hal­ten und Gewicht.

Trag Dich in diese Email­liste ein und ich schreib Dir, sobald die Infos fer­tig sind und es los­ge­hen kann. Deine Anmel­dung ist selb­stver­ständlich nicht verbindlich.

https://intuitivesessen.getresponsepages.com/