Darmfreundlich essen und trinken

Darmfreundlich essen und trinken

Teil 1 Trinken

Willkom­men zu mein­er neuen Rei­he über das The­ma darm­fre­undlich­es Essen! Es begeg­net mir so häu­fig in mein­er Prax­is, dass Men­schen unter Bauchkrämpfen lei­den und vor allem abends mit einem aufge­bläht­en Bauch zu kämpfen haben. Dann kom­men noch Dar­mgeräusche dazu und entwed­er ist der Stuhl zu fest oder zu weich. Da ist kein Wohlfühlen mehr drin am Feier­abend.

Auf was acht­est Du bei einem darm­fre­undlichen Essen?

In diesem Beitrag fange ich beim The­ma Getränke an:

  • Wenn Du zu viel Luft im Bauch hast, dann bevorzuge stilles Wass­er.
  • Wenn Du eher zu einem weichen Stuhl neigst, tut Dir stilles Wass­er, also ohne Kohlen­säure, gut. Falls der feste Stuhl eher das Prob­lem ist, kann Kohlen­säure die Darmtätigkeit san­ft unter­stützen.
  • Trinke aus­re­ichend und verteile das Trinken über den Tag. Dein Kör­p­er liebt Regelmäßigkeit. Bei allem im Leben. So auch beim Trinken. Und was, wenn Du zu wenig trinkst? Dann verbinde das Trinken mit regelmäßig wiederkehren­den Tätigkeit­en und starte damit eine gute Rou­tine. Zum Beispiel vor jedem Essen ein großes Glas Wass­er trinken oder nach dem Zähne putzen ein Glas Wass­er trinken, oder, oder…  Finde Deine für Dich gute Rou­tine dabei.
  • Ich werde immer wieder gefragt, was denn mit Kaf­fee und schwarzem Tee sei, wenn man zu einem gereizten Darm neigt. Kaf­fee und schwarz­er Tee (der kurz gezo­gen hat), regen die Darmtätigkeit an. Wenn Du zu einem sen­si­blen Darm neigst, kann es Dir Schwierigkeit­en machen, wenn Du zu viel davon trinkst. Über­prüfe für Dich, wie viel Kaf­fee oder schwarz­er Tee für Dich notwendig sind. Auch mit Getränken wie Säfte, Schor­le oder Smooth­ies kön­nen für einen sen­si­blen Darm manch­mal Reizun­gen ver­bun­den sein. Obst als Obst­stücke zu essen, finde ich bess­er.
  • Ich mag die Tra­di­tionelle Chi­ne­sis­che Medi­zin (TCM). Sie benutzt den Begriff der „Mitte“ und für uns spiegelt das unge­fähr den Ver­dau­ungstrakt wider. Deine Mitte mag es warm. Also nicht zu kalte Getränke wählen. Das erschrickt Deinen Magen. In manchen Län­dern trinkt man deshalb eine Tasse heißes Wass­er, so wie wir heißen Kaf­fee oder Tee trinken. Wenn Dein Bauch empfind­sam ist, pro­biere es mit war­men Getränken. Gerne auch ein schönes Tee-Rit­u­al am Abend mit Dein­er Lieblings-Teesorte. Und dabei an die guten Dinge denken, die heute am Tag passiert sind. Oder an Begeg­nun­gen, die bere­ich­ernd waren. Das beruhigt Darm und Seele gle­icher­maßen.

Näch­ste Woche geht es dann weit­er mit noch mehr Tipps zum darm­fre­undlichen Essen!

Wenn Du einen Ter­min in mein­er Prax­is vere­in­baren möcht­est, klicke hier

Wenn Du Inter­esse hast, dass in Dein­er Fir­ma Aktio­nen zu gesun­dem Essen oder betrieblich­er Gesund­heits­förderung stat­tfind­en, dann find­est Du hier mehr Infos.

Lieben Gruß,

Ilona